WE ARE ARMEDANGELS

MADE TO MAKE A DIFFERENCE

WE ARE ARMEDANGELS

MADE TO MAKE A DIFFERENCE

WO WIR HERKOMMEN

WIR SCHREIBEN DAS JAHR 2007

Wir waren "öko", lang bevor es cool war.

Greta lernte gerade Nein zu sagen, CO2-Emissionen schnellten fast unbemerkt auf 382 ppm und Nachhaltigkeit wurde als Nischenthema noch nicht ernstgenommen. In eben diesem Jahr gründeten zwei junge Studenten aus Köln Armedangels mit einer klaren Mission:

Unternehmertum nutzen, um die Umwelt zu schützen. Denn wenn sich das System ändern soll, müssen WIR das System ändern. Den Anfang machte ein einfaches T-Shirt. Mit ihm sagten wir der Lohnsklaverei, chemischen Shortcuts und einer Massenproduktion von reinem Müll den Kampf an. Aus einer Idee und Überzeugung wurde damit EINE DER ERSTEN FASHION BRANDS WEIT UND BREIT, BEI DER MENSCH UND PLANET AN ERSTER STELLE STEHEN.

UNSERE ÜBERZEUGUNG

WARUM WIR TUN, WAS WIR TUN?

Unser Lebensstil ist schmutzig und unser Konsum völlig außer Kontrolle und aus dem Gleichgewicht geraten. Doch haben wir uns geweigert das zu akzeptieren und machten uns vor 16 Jahren - lange bevor Nachhaltigkeit überhaupt ein Begriff war - auf, die Modeindustrie nachhaltig zu verändern. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Aber wir tun weder so, als hätten wir alle Lösungen dafür, noch glauben wir daran, das alleine schaffen zu können. Denn nur gemeinsam können und müssen wir radikale Veränderung vorantreiben, um das Klima im Gleichgewicht zu halten. Es reicht nicht, Produkte nach den bestmöglichen Standards für Mensch und Umwelt herzustellen. Das wissen wir. Deshalb wollen wir ganzheitliche Veränderung vorantreiben – von Kultur, Konsum und Lebensstil. Wir wollen den Status Quo radikal neu denken, bis wir Lösungen für eine nachhaltigere Zukunft geschaffen haben. Und zwar für alle.

WE ARE NOT HERE TO MAKE FASHION
WE ARE HERE TO MAKE CHANGE.

WE ARE NOT HERE TO
MAKE FASHION
WE ARE HERE TO MAKE
CHANGE.

Vision

Einen Planeten schaffen, den wir mit Stolz an künftige Generationen weitergeben.

Mission

Unsere Mission ist einfach: Produkte herstellen, die Menschen lieben und die am wenigsten schädlich für den Planeten sind. Damit inspirieren und befähigen wir alle Menschen ihren Lebensstil zu verändern, um dem Klimawandel entgegenzuwirken.

UNSER IMPACT PACT

So here is how we make a difference

Letztlich läuft alles auf eine einfache Frage hinaus: Können klima-positive Veränderungen unseres Lebensstils den negativen Impact der Fashionproduktion überwiegen? Schließlich muss ein grünes Unternehmen am Ende mehr Gutes tun als schaden. Wie das geht? Dazu unsere wissenschaftliche Analyse (also die grauen Zellen aktivieren – es kann technisch werden): So wenig Schaden wie möglich anrichten. So viel Gutes tun, wie nur möglich. Wenn unterm Strich alles Gute das Schlechte überwiegt, dann sind wir netto grün. Halleluja Mother Nature. Und um das zu erreichen und Teil einer größeren Transformation zu sein, hin zu einer gerechteren, funktionierenden, florierenden Gesellschaft, richten wir uns nach folgenden Prinzipien:

Fußabdruck reduzieren

Produkte mit dem geringstmöglichen Schaden für den Planeten herstellen

Handabdruck vergrößern

  • Eine nachhaltigere Garderobe ermöglichen mit Produkten, die Menschen lieben
  • Menschen befähigen, ihren Lebensstil zu verändern, um dem Klimawandel entgegenzuwirken

SUPPLY CHAIN ACTION

Unsere Partner weltweit

ARMEDANGELS ist eine Marke, die tief in ökologischer und sozialer Gerechtigkeit verwurzelt ist. Wir wissen, dass wir unsere ehrgeizige Vision nur zusammen mit unseren Partnern rund um den Globus erreichen können.

▾ MEHR LESEN


Als globales Produktionsunternehmen beziehen wir unsere Materialien weltweit. Deshalb ist die Wahl unserer Partner von entscheidender Bedeutung und hilft uns, die weitreichenden Folgen unseres Tuns immer im Blick zu haben.

Ehrlich gesagt, sind wir immer noch dabei, die Komplexität globaler Lieferketten zu verstehen. Und genau deshalb haben wir ein umso strengeres System eingeführt, um die aktuellen und zukünftigen Auswirkungen unserer Produkte auf Mensch und Umwelt zu bewerten: das Human Rights and Environmental Due Diligence System.

Intern richten wir uns bei der Formulierung von Richtlinien und Prozessen nach den Richtlinien und Grundsätzen der OECD und UN. Zusammengefasst heißt das bei uns ‚Responsible Business Conduct‘.

Wenn du bis hierhin durchgehalten hast und noch immer wissen möchtest, wie wir erfolgreiche Beziehungen zu Lieferanten und Stakeholdern sichern und auf welchen Partnerschaftsgrundsätzen diese beruhen, dann empfehlen wir, unseren Action Report zu lesen.



MATERIALIEN DIE WIR SOURCEN

MATERIALS MATTER


They're made of matter

Materialien sind Rohstoffe.

Und weil es nur eine begrenzte Menge an Rohstoffen auf der Welt gibt, ist deren sorgsame Nutzung und Beschaffung für uns oberste Priorität. Deshalb setzen wir auf transparente Lieferketten, vertrauenswürdige Partner und einen positiven Impact für unser Handeln.

Materialien sind unsere Kernkompetenz. Sie sind der Grundstoff für ein erfolgreiches Produkt und haben einen großen Einfluss auf die Nachhaltigkeit und Qualität des fertigen Kleidungsstücks. Unsere Materialstrategie hat drei Leitfäden.


▾ 1. QUALITÄT IST NACHHALTIGKEIT


Einen nachhaltigen Wandel im Lebensstil befähigen – das ist eines der wichtigsten Ziele unserer Materialstrategie. Warum das? Nun, die In-Out-Logik (und die damit einhergehende Verkürzung der Lebensdauer unserer Kleidung) ist eine der größten Sünden der Modeindustrie. Und um sicherzustellen, dass wir diesem Müllberg nichts weiter hinzufügen, produzieren wir ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte mit Anspruch auf Dauer und Langlebigkeit. Das bedeutet auch, dass wir den CO2-Abdruck unserer Materialien nie auf Kosten ihrer Qualität reduzieren würden, da das lediglich die Emissionen verschiebt – von unserer Produktion auf die Garderobe der Verbraucher*innen. Unser Ziel ist es, Qualität bestmöglich und messbar zu machen.



▾ 2. ENTSCHEIDUNGEN FÜR DEN PLANETEN


Bei der Wahl unserer Materialien entscheiden wir uns für diejenigen, die den geringsten CO2-Abdruck verursachen, z. B. recycelte Baumwolle statt neuer Baumwolle oder Lyocell statt Seide. Das gilt auch für Zirkularität: Wir ziehen Monomaterialien Gemischen vor, da höhere Recyclingraten am Ende des Lebenszyklus den CO2-Abdruck des Produkts letztlich verringern. Bei allen Datenquellen orientieren wir uns an Best Practices und geben unsere Quellen offen an.



▾ 3. NATUR STATT ÖL


Wir glauben, dass langfristige Lösungen für den Klimawandel aus der Natur (nicht aus Erdöl) kommen werden. Deshalb verpflichten wir uns, weniger fossile Brennstoffe und mehr natürliche Rohstoffe zu verwenden. Wir setzen dabei in der Art, wie natürliche Rohstoffe angebaut werden, auf Innovation, um natürliche Lösungen für den Klimawandel zu beschleunigen.

UNSERE CORE VALUES

DIE CORE VALUES, DIE UNS ANTREIBEN, SCHAFFEN DIE BASIS FÜR UNSERE HANDLUNGEN HANDLUNGEN.
Willst Du mehr darüber erfahren, wie wir intern arbeiten, spielen und miteinander umgehen?


MEHR ERFAHREN

made to make a difference